Sensei Ilona Szőcs (5. Dan)

Ursprünglich komme ich aus Preßburg (Bratislava), Slowakei. Dort habe ich Anfang 1990 mit Goju Ryu Karate unter der Leitung von Sensei Dušan Vaško begonnen. Die Trainings fanden damals 4 Mal pro Woche am Abend statt. Bis ich vom anderen Ende der Stadt nach Hause gekommen bin, war es oft schon sehr spät. Trotz dieser Herausforderung und der daraus folgenden Müdigkeit am nächsten Tag in der Schule, hat mich Karate fasziniert. Auf Sportkarate ausgerichtet nahm ich während dieser Zeit (1990-1995) aktiv an Wettkämpfen teil. Zusätzlich absolvierte ich eine Ausbildung als Schiedsrichterin. Nach 5 Jahren intensiven Trainings erhielt ich 1995 den 1. Dan. Ab 1996 trainierte ich unter Sensei Igor Debrecký Goju Ryu weiter, in dessen Karate Verein ich auch Kobudo (Kampfkunst mit den auf Okinawa entwickelten Bauernwaffen) kennenlernte. Bei ihm erzielte ich 2004 den 2. Dan.

Da mich meine beruflichen Wege oft ins Ausland führten, suchte ich außerhalb meiner Heimatstadt eine Möglichkeit, mich in Karate weiter zu entwickeln. So habe ich z.B. 1995/96 in England Shotokan Karate, 1997/98 in Ungarn bei Sensei László Harsányi Goju Ryu und in 2005/06 in Belgien traditionelles Okinawa Goju Ryu trainiert. Während meiner Zeit in Südtirol in den Jahren 2006 bis 2009, bin ich mangels Goju Ryu Dojo vorübergehend auf Kampfkünste wie Hakkoryu JuJutsu und Yoseikan Budo umgestiegen. In diesen erreichte ich den 1. Dan, beziehungsweise den 2. Kyu.

Seit 2009 lebe ich in Wien und bin Mitglied der IOGKF Austria. Beruflich bin ich als Wissenschaftlerin und Lektorin im akademischen Bereich tätig. Vor Ort habe ich glücklicherweise einen Karateverein gefunden, in dem unter der Leitung von Sensei Raoul Vogel traditionelles Karate angeboten und auf individuelle Fortschritte aller Karateka großer Wert gelegt wird.

Dank dieses Ansatzes und viel hartem Training habe ich 2011 die Prüfung zum 3. Dan, 2015 zum 4. Dan und 2020 zum 5. Dan bestanden. Die Prüfungskommission bestand jeweils aus Shihan Bakkies Laubscher (9. Dan) und und Sensei Raoul Vogel (7. Dan).

Goju Ryu Karate ist zu einem zentralen Bestandteil in meinem Leben geworden. Seit meinem Einstieg in diese Kampfkunst hat sich für mich viel verändert, aber die Begeisterung für Goju Ryu ist stets geblieben. Der Leitsatz, der mich all die Jahre begleitet hat, lautet: „Überwinde dich selbst und gib nie auf!“

powered by contentmanager.cc